Herzlich Willkommen

Bekanntgabe:
Neufassung der Verbandssatzung

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Wasserversorgung Rottal hat in seiner Sitzung vom 20.09.2016 die Neufassung der Verbandssatzung sowie die Neufassung seiner Geschäftsordnung beschlossen.

Diese wurden beide im Amtsblatt des Landkreises Rottal-Inn Nr. 28 vom 22.12.2016 bekannt gemacht. Alle Satzungen und Verordnungen des Zweckverbandes können in dessen Geschäftsstelle in Aham (84168), Hauptstraße 19, während der Geschäftszeiten (Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 17.00 Uhr) sowie über das Download-Center dieser Homepage eingesehen werden.

Einmaliger Gebührenerlass für ZWR-Kunden,
die von der Flut betroffen wurden

Der Zweckverband Wasserversorgung Rottal hat beschlossen, dass vom Hochwasser betroffenen Grundstücksbesitzern auf Antrag* einmalig 20 Kubikmeter erstattet werden.
* Die Antragstellung ist nach Erhalt der Jahresabrechnung 2016 möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Frau Kerscher in der Verwaltung zur Verfügung:
Telefonisch – vormittags bis 13 Uhr: 08744 – 96 12 14
oder per eMail: traudi.kerscher@mittlere-vils.de

… beim Zweckverband Wasserversorgung Rottal

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel – ohne Wasser kein Leben. Unsere wichtigste Aufgabe ist – wie schon bei unserer Gründung 1972 – dieses kostbare Lebensmittel zu schützen. Wasserversorger müssen von Haus aus in langen Zeiträumen denken und zukunftsorientiert handeln. Ob eine Region wirtschaftlich prosperiert, hängt entscheidend von einer gut funktionierenden Wasserversorgung ab und Entscheidungen, die wir heute treffen wirken sich immer auch auf die Lebenssituation kommender Generationen aus.

Die Gründungsgemeinden Dietersburg und Egglham haben damals die Weichen für die Zukunft richtig gestellt. Da die anstehenden Aufgaben den finanziellen Rahmen einzelner Kommunen sprengen würden, war – und ist mehr denn je – der Zusammenschluss zu einem Zweckverband die effizienteste Lösung. Heute gehören neun Gemeinden zum Zweckverband Wasserversorgung Rottal, dessen Versorgungsgebiet aus zwei Teilen besteht – Bad Birnbach, Dietersburg, Egglham, Pfarrkirchen, Postmünster und Triftern im Norden und Reut, Wittibreut sowie Zeilarn im Süden.

Eine besondere Herausforderung für den Zweckverband ist die starke Zersiedelung sowie die großen Höhenunterscheide die die beiden ZWR-Versorgungsgebiete prägen. Rund 76 Prozent der Bevölkerung in unserem Versorgungsgebiet werden bisher von uns mit einwandfreiem Trinkwasser versorgt. Aber immer noch 24 Prozent versorgt sich über private Eigenbrunnen und hier häufen sich in letzter Zeit die Fälle, dass das Grundwasser oft nicht ausreichend geschützt ist.

Eines ist jedenfalls sicher: Auch die noch privaten Brunnen werden mit den Folgen des Klimawandels, der auch vor dem Rottal nicht halt macht, sowie mit zunehmenden Schadstoffeinträgen zu kämpfen haben und die Aufgaben und notwendigen Ausgaben sind für Einzelkämpfer kaum noch zu stemmen. Hier zeigt sich der seit über 40 Jahren bestehende Zweckverbund mittel- und langfristig einmal mehr als wirtschaftliche Lösung mit der größeren Durchsetzungskraft.

Herrmann Etzel
Verbandsvorsitzender Wasserversorgung Rottal / Bürgermeister von Egglham

Print Friendly